Unser Jahresrückblick

Jahresrückblick 2020

Unser Tätigkeitsbericht 2020

Der Verein »Pathly e.V.« wurde am 22. November 2020 mit 8 Vereinsmitgliedern gegründet. Im Jahr 2020 waren wir hauptsächlich mit Aufgaben beschäftigt, die unsere Gründung betrafen. Neben der Vereinsgründung arbeiteten wir an unserer Website, welche den Verein zukünftig repräsentieren soll. Da der Pathly e. V. für die Förderung der Bildung steht, haben wir gemeinsam mit unseren ehrenamtlichen Helfer:innen auf Social Media Informations- und Aufklärungsbeiträge für Krebspatient:innen und Angehörige erarbeitet und bereitgestellt.

23
Geschichten erzählt
2020 haben wir ganze 23 Geschichten von Patient:innen und an Angehörigen sein.
8
Gründungsmitglieder
2020 wurde der Verein von 8 wunderbaren Menschen gegründet.
42
Artikel veröffentlicht
Insgesamt 42 Beiträge mit Tipps, Tricks und hilfreichen Infos haben wir dieses Jahr aus Social-Media veröffentlicht.

Mit der Hilfe von Social Media möchten wir auf unseren jungen Verein aufmerksam machen, Betroffenen und Angehörigen zur Seite stehen und ihnen eine Plattform bieten, auf der jede:r seine oder ihre Geschichte erzählen kann. 2020 haben wir insgesamt 42 Beiträge veröffentlicht und 23 Geschichten erzählt. Insgesamt sind 2020 über 480 ehrenamtliche Arbeitsstunden in unser Projekt geflossen. 

552 neue Follower:innen, 4,770 Likes, 457 Kommentare.
Jahresrückblick 2021

Unser Tätigkeitsbericht 2021

Am 30. April 2021 hat der Verein notariell die Eintragung in das Vereinsregister beantragt. Die offizielle Eintragung in das Vereinsregister Charlottenburg erfolgte am 28. Juli.2021. Nach der Eintragung als Verein beantragten wir die Anerkennung der Gemeinnützigkeit. Diese erfolgte am 7. September 2021. Erst nach der Anerkennung der Gemeinnützigkeit konnten wir unser Bankkonto eröffnen und weitere Maßnahmen für die Weiterentwicklung des Vereins treffen.

Wir arbeiteten an unserer Vereins-Website, einer Spendenkampagne sowie weiteren Informationsbeiträgen für Social-Media. Um unsere Strukturen zu verbessern und den Verein weiter voranzubringen, bewarben wir uns für startsocial – eine soziale Initiative, welche Hilfe für Helfer anbietet und sie mit individuellen Coachings unterstützt. Im Oktober 2021 bekamen wir Bescheid, dass wir eine von 100 Initiativen sind, die ein Stipendium bekommen haben.

53
Geschichten erzählt
Im Jahr 2021 haben wir ganze 53 Geschichten von Patient:innen und an Angehörigen sein.
3
Themenmonate
Leben mit und nach Brustkrebs
Fruchtbarkeit und Krebs
Das Leben nach dem Krebs
111
Artikel veröffentlicht
Insgesamt 111 Beiträge mit Tipps, Tricks und hilfreichen Infos haben wir dieses Jahr aus Social-Media veröffentlicht.
1277
Spendeneinnahmen
Danke für jeden Euro, den wir dieses Jahr gespendet bekommen haben. Nur so kann unser kleiner Verein weiter bestehen.
1640
Stunden Arbeit
Wir möchten Danke sagen, für jede Stunde Zeit, die unserem Verein geschenkt wurde.
14
Aktive Helfer:innen
2021 haben den Verein 14 wundervolle Menschen ehrenamtlich unterstützt. Danke für eure Zeit!

Anfang Dezember veröffentlichten wir unsere Website mit ersten Informationen zu unserem Verein. Kurze Zeit später veröffentlichen wir außerdem unsere erste Spendenkampagne, welche auf unserer Website und Betterplace zu finden ist. Für das Marketing der Kampagne haben wir im Rahmen einen Non-Profit Programms von Facebook, Werbecredits zur Verfügung gestellt bekommen. Neben den digitalen Medien entwickelten wir zudem ein Set an Postkarten, das Krebspatient:innen und Angehörigen Mut machen soll. Diese Postkarten verschickten wir zu Weihnachten an all unsere ideellen Untersützer:innen. 

2021 haben wir insgesamt 111 Informations-Beiträge veröffentlicht und 53 Geschichten und Erfahrungsberichte erzählt sowie 4 Online-Veranstaltungen angeboten, welche von unseren Ehrenamtlichen geleitet wurden. Insgesamt sind 2021 über 1.640 ehrenamtliche Arbeitsstunden von insgesamt 14 ehrenamtlichen Helfer:innen in unser Projekt geflossen. 

1.385 neue Follower:innen,  25.100 Likes, 1.740 Kommentare.
Jahresrückblick 2022

Unser Tätigkeitsbericht 2022

2022 war Achterbahnfahrt, ein Feuerwerk, ein Quarantänezelt. Unser gesamtes Team von Ehrenamtlichen war letztes Jahr insgesamt 14 Wochen in Quarantäne. Trotzdem haben wir es geschafft, am 24. März unsere Geschichten-Seite online stellen, an der Rebecca unermüdlich gestaltet und Thora fleißig programmiert hat. Wir haben insgesamt 65 Geschichten korrigiert, eingepflegt und noch mehr Bilder bearbeitet und hochgeladen. Darauf sind wir mächtig stolz.

Mit den Geschichten möchten wir den Austausch zwischen Betroffenen fördern, denn ein offenes Ohr von einer Person, die sich bereits in einer ähnlichen Situation befunden hat, kann wahre Wunder bewirken. Deswegen haben wir verschiedene Filter auf unserer Website eingebaut, damit ihr Betroffene mit ähnlichen Diagnosen noch besser finden könnt.

Neben der Arbeit an unserer Website haben wir uns in die Welt der Fördermittel gewagt und versucht, eine Förderung für digitale Veranstaltungen zu ergattern. Bisher leider erfolglos.

Anfang des Jahres veröffentlichten wir außerdem (gemeinsam mit dem Cancer Rebell e. V. und der ASC Oncology GmbH) eine Aufklärungsseite zum Lieferengpass von Tamoxifen, einem Präparat, das zur Bekämpfung von Hormonrezeptor-positivem Brustkrebs, Prostatakarzinomen, fortgeschrittenem Eierstockkrebs sowie aggressiver Fibromatose verwendet wird.

33
Geschichten erzählt
Im Jahr 2022 haben wir ganze 33 Geschichten von Patient:innen und an Angehörigen sein.
1
Themenmonat
Dieses Jahr war unser Themenmonat im Sinne der Gefühle und Achtsamkeit.
113
Artikel veröffentlicht
Insgesamt 113 Beiträge mit Tipps, Tricks und hilfreichen Infos haben wir dieses Jahr aus Social-Media veröffentlicht.
4707
Spendeneinnahmen
Danke für jeden Euro, den wir dieses Jahr gespendet bekommen haben. Nur so kann unser kleiner Verein weiter bestehen.
1234
Stunden Arbeit
Wir möchten Danke sagen, für jede Stunde Zeit, die unserem Verein geschenkt wurde.
12
Aktive Helfer:innen
2022 haben den Verein 12 wundervolle Menschen ehrenamtlich unterstützt. Danke für eure Zeit!

Auf Social Media waren wir natürlich auch nicht untätig – auch wenn wir im Gegensatz zum Vorjahr ein paar Beiträge weniger veröffentlicht haben. Im Jahr 2022 kommen wir trotz alledem aufsage und schreibe 113 Beiträge, eine Themenwoche und 33 Geschichten.

Wo wir grade bei Zahlen sind, wir haben dieses Jahr 1.500 Spendenpostkarten in ganz Deutschland verteilt und über 134 Weihnachtspostkarten an Mutmacher:innen und Unterstützer:innen geschrieben. Außerdem gab es einen wunderbaren »Leben mit Krebs« Adventskalender mit 24 Türchen auf Instagram und Facebook. Hinter den Kulissen ist allerdings auch einiges passiert. Wir arbeiteten fleißig an unserem ersten Magazin voller mutmachender Geschichten, Tipps, Tricks und Infos für nach der Diagnose Krebs. Insgesamt soll unser Magazin 90 Seiten bekommen und im Jahr 2023 in Kliniken und Praxen ausgelegt werden.

Jahresrückblick 2023

Unser Tätigkeitsbericht 2023

2023 war das Jahr der Veränderung bei uns Pathlys. Wir haben viel gestemmt. Ehrenamtliche haben aufgehört oder pausiert, neue Ehrenamtliche kamen dazu. Auch im Vorstand unseres kleinen Vereins gab es einen Wechsel. Thora begleitet den Verein nun als Mitglied und Unterstützerin. Wir sind sehr dankbar für die aufregende Zeit und dieses wunderbare Projekt, das wir gemeinsam ins Leben gerufen haben. 🥳

Unser neuer Vorstand besteht inzwischen aus Rebecca und Katharina, welche den Verein schon seit einiger Zeit unterstützt. Katharina ist selbst ehemalige Krebspatientin und begeistert uns schon seit langem mit ihren tollen Ideen und ihrer neuen Perspektive.

Im Juni erreichten wir einen großen Meilenstein: die Veröffentlichung eines Erste-Hilfe-Magazins für nach der Diagnose Krebs. Mit unserem Magazin möchten wir Tipps geben, ermutigen, Checklisten zur Verfügung stellen – und das auch abseits vom Internet und Social-Media. Daher haben wir viel Fleiß, Zeit und Kraft in unser Werk gesteckt und sind Stolz es endlich in den Händen halten zu können 🙌. Das Magazin liegt in Krankenhäusern und onkologischen Praxen aus, außerdem kann es online bestellt werden – natürlich kostenlos. Insgesamt haben wir 184 Bestellungen rausgeschickt.  

Auch dieses Jahr haben wir wieder versucht eine Förderung für digitale Veranstaltung zu ergattern, leider erfolglos. Jedoch konnten wir eine Förderung für die Weiterentwicklung unserer Website bekommen, durch welche wir am 16. Dezember mit unserer neuen Website und tollen neuem Content online gehen konnten. Neben der neuen Website gab es für Pathly auch ein neues Logo, welches das Ziel unseres Vereins noch besser widerspiegelt.


Unser Verein ist eine Gemeinschaft aus Krebspatient:innen und Angehörigen. Gemeinsam möchten wir den Alltag mit Krebs verändern, um Betroffene in ihrer ganz individuellen Lebenssituation abzuholen, ihnen zur Seite zu stehen und dabei offen, persönlich und emotional zu sein, zu inspirieren und Mut zu machen. Mit unserer neuen Website möchten wir genau das machen, weswegen es viele tolle neue Bereiche auf unserer Seite gibt.

🏞️ Hilfreiche Wegweiser für den Alltag mit Krebs
Unsere Wegweiser sind hilfreiche Tipps, Tricks, Infos und Checklisten für den Alltag mit dem Krebs. Wir sprechen über Gefühle, Achtsamkeit, Nebenwirkungen, Dokumente & Soziales und auch mal über dumme Sprüche. Mit unseren Tipps wenden wir uns an Krebspatient:innen und Angehörige.

🙏 Hilfsangebote für das Leben mit und nach dem Krebs
Bei unseren Hilfsangeboten findest du Organisationen, Vereine und Projekte, die Krebspatient:innen und Angehörige vor, während oder nach der Therapie unterstützen.

🫂 Mitgliedschaften
Außerdem habt ihr nun auch die Möglichkeit, Mitglied in unserem Verein zu werden. Für Krebspatient:innen, Angehörige und Personen, die die Arbeit des Vereins unterstützen möchten, gibt es die reguläre Mitgliedschaft. Für Institutionen, Firmen, Krankenhäuser oder Ärzt:innen gibt es die Fördermitgliedschaft, diese beinhaltet unter anderem eine Nennung auf der Vereinswebsite.

🥼 Fachlicher Beirat
Im Herbst 2023 hatten wir das erste Treffen mit unserem neuen Fachbeirat. Bestehend aus Gesundheitsfachkräften und Expert:innen im Bereich des digitalen Gesundheitswesens. Unsere Beiratsmitglieder unterstützen uns bei regelmäßigen Treffen mit ihren Gedanken, Ideen und ihrer Expertise.

37
Geschichten erzählt
Im Jahr 2023 haben wir ganze 37 Geschichten von Patient:innen und an Angehörigen sein.
2
Neuheiten
Dieses Jahr haben wir nicht nur ein wunderbares Erste-Hilfe-Magazin herausgebracht, sondern auch unsere neue Website veröffentlicht.
70
Artikel veröffentlicht
Insgesamt 70 Beiträge mit Tipps, Tricks und hilfreichen Infos haben wir dieses Jahr aus Social-Media veröffentlicht.
7560
Spendeneinnahmen
Danke für jeden Euro, den wir dieses Jahr gespendet bekommen haben. Nur so kann unser kleiner Verein weiter bestehen.
1038
Stunden Arbeit
Wir möchten Danke sagen, für jede Stunde Zeit, die unserem Verein geschenkt wurde.
16
Aktive Helfer:innen
2023 haben den Verein 16 wundervolle Menschen ehrenamtlich unterstützt. Danke für eure Zeitspende!

Auf Social Media waren wir natürlich auch nicht untätig – auch wenn wir im Gegensatz zum Vorjahr ein paar Beiträge weniger veröffentlicht haben. Im Jahr 2023 kommen wir trotz alledem aufsage und schreibe 70 Beiträge, eine Themenwoche und 37 Geschichten.

Wo wir grade bei Zahlen sind, wir haben dieses Jahr über 163 Weihnachtspostkarten an Mutmacher:innen und Unterstützer:innen geschrieben. Außerdem gab es einen wunderbaren »Leben mit Krebs« Adventskalender mit 24 Türchen auf Instagram und Facebook.

527 neue Follower:innen, 10.170 Likes, 366 Kommentare.
Zwei Sprechblasen, eine mit Herz und eine mit Linien.

Schenk unsdein Feedback

Vielen Dank!
Dein Feedback ist auf dem Weg zu uns.
Oppps! Bitte fülle alle Felder aus, um dein Feedback abzuschicken.

Hilf uns beim Helfen! Mit deiner Spende.

Logo PayPal.
Mit PayPal spenden
Logo Betterplace.
Mit Betterplace spenden

Per Überweisung

IBAN DE11 8306 5408 0004 2983 06
BIC GENODEF1SLR
Bank Deutsche Skatbank
IBAN kopieren